Aktuelles

Franz Zappa

FRANK ZAPPA „Befreite Klänge“

Konzert-Performance in der Reihe KLANG DER ARBEIT

07. Juni 2023, 18:30 Uhr
ÖGB, Riverbox
Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien

Clemens Salesny, Saxophon, Bassklarinette
Andi Schreiber, Violine
Michael Hornek, Piano
Willi Landl, Gesang
Valentin Duit, Schlagzeug
Angelika Hagen, Texte

„I am the American Dream“ – so lautet der Titel seiner Autobiographie. Frank Zappa war das Gegenteil: ein Komponist, Musiker und politischer Künstler, dem es um die Aufdeckung des amerikanischen Spießertums ging. Er verabscheute Scheinheiligkeit und Doppelmoral. Sein Blick hinter die Fassade war schonungslos und klar. Unabhängig von Plattenfirmen und Produzenten spielte er auf höchstem Niveau gegen jede Konvention. Seine Kompositionen sind enorm vielgestaltig – R&B, Jazz, Ober- und Untertongesang, Einflüsse aus der 12-Ton- Musik, Hörspiel, Musiktheater, Comedy. Er arbeitete mit allem, was ihm Freude machte und beeinflusst und inspiriert in seiner Einzigartigkeit die Kunst-Szene bis heute.

Olympe de Gouges Einladung

Olympe de Gouges

Philosophin der Aufklärung, Schriftstellerin, Feministin.
Konzert-Performance in der Reihe KLANG DER ARBEIT

Einladung zum Konzert Olympe de Gouges.

8. November 2023, 18:30 Uhr
Wilhelmine-Moik-Saal
ÖGB, Johann-Böhm-Platz 1
1020 Wien
 

Anna Anderluh, Gesang
Angelika Hagen, Violine, Text
Martin Bayer, Gitarre
Andi Schreiber, Violine

„Ich bin ein Tier ohnegleichen; ich bin weder Mann noch Frau. Ich habe den ganzen Mut des einen und manchmal die Schwäche der anderen. Ich habe Liebe für meinen Nächsten und Hass für mich allein. Ich bin selbstbewusst, einfach, loyal und empfindlich. In meinen Abhandlungen findet man alle Tugenden der Gleichheit; in meinem Gesicht die Züge der Freiheit; und in meinem Namen etwas Himmlisches.“

GEORG KREISLER LEBT!

16. November 2023, 20:00 Uhr
TAG-Theater in der Gumpendorfer Straße 67
1060 Wien

Nika Zach, Gesang
Angelika Hagen, Violine, Textkonzept
Michael Hornek, Piano
Willi Landl, Gesang
Andi Schreiber Violine, Viola

 

Wegen des großen Erfolgs zeigt das TAG-Theater nochmals die musikalische Jubiläums-Hommage an Georg Kreisler

„Man schreibt doch Böses, um das Gute zu bewirken. Es kann keine Rede davon sein, dass böse ist, wer so schreibt.“ Georg Kreisler

Georg Kreisler wurde 1922 in Wien geboren, emigrierte 1938 mit seinen Eltern in die Vereinigten Staaten und nahm 1943 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. Er bezeichnete sich selbst als „Fortgeher“– wenn es ihm irgendwo nicht mehr gefiel, ging er woandershin. Die Kunst, die Sprache und die Musik waren ihm Heimat genug.

In diesem Programm kommt er selbst zur Sprache mit all dem, was er gedacht, gefühlt und komponiert hat. Es ist ein Floaten zwischen Melancholie, Anarchie, Tiefe und tänzerischer Leichtigkeit. Seine Lieder und Botschaften sind aktuell wie eh und je.

A Tribute to Renald Deppe

29. November 2023, 20:30 Uhr
A Tribute to Renald Deppe, Porgy&Bess

Weitere Infos